Sie möchten die Inselwelt in Französisch-Polynesien erkunden? Es gibt 118 traumhafte Inseln im Südseeparadies zu entdecken. Die meist besuchten und bekanntesten Inseln sind Tahiti, Moorea und Bora Bora. Wir helfen Ihnen gerne weiter einige weniger besuchten Inseln zu erkunden. Erleben Sie einen authentischen Urlaub in Französisch-Polynesien!

Lassen Sie sich von uns inspirieren und lesen Sie über diese 6 scheinbar-abgelegenen, aber sehr vielfältigen und bezaubernden Inseln. Sie sind alle nur ungefähr eine Stunde Flugzeit von Tahiti entfernt!

6 Instagram-worthy Polynesian Islands you’ve never heard of  | map

 

1 & 2: Raiatea & Taha’a

Diese zwei wunderschönen, zu den Gesellschaftsinseln gehörenden, Inseln befinden sich nordwestlich von Tahiti. Die beiden Inseln teilen sich eine große smaragdgrüne Lagune, aber sind dennoch sehr verschieden. Für Segler ist diese Lagune ein Segelparadies. Es wird hier zudem Tiefseefischerei und Sporttauchen angeboten.

Raiatea ist doppelt so groß wie Taha’a und beide Inseln sind von einer nur 3 km schmalen Meeresstraße getrennt. Es gibt jede Menge auf diesen zwei wunderschönen, aber so unterschiedlichen, Inseln zu erkunden.   

Raiatea

In Polynesian legend, Raiatea is sacred because it’s believed to be where the great Polynesian migration started

 

Die polynesische Legende bezeichnet Raiatea als „heilige Insel“. Von hier aus soll die polynesische Einwanderung auf Einbaum-Kanus nach Neuseeland und Hawaii zuerst stattgefunden haben und zudem soll Raiatea die erste bevölkerte polynesische Insel gewesen sein. Besuchen Sie Marae Taputapuatea, die historischen Überreste eines Tempels, der einen Wallfahrtsort für die Polynesier darstellte, manche kamen sogar aus aus der weit entfernten Osterinsel..  

Wenn Sie ein bisschen mehr Abenteuer suchen, können Sie auf dem Faaroa Fluss (Französisch-Polynesiens einziger befahrbarer Fluss) Stand Up Paddling oder Kajak fahren ausprobieren. Der nördliche Teil der Insel ist ideal zum Wandern mit seinem erloschenen Vulkan Mount Temehani. 

"Eine Wanderung durch das Inselinnere und entlang der Hänge des Mt. Temehani ist der beste Ort, um die unglaublich seltene, fünfblättrige, weiße Tiare Apetahi-Blume zu entdecken. Raiatea ist der einzige Ort auf der Welt, an dem sie wächst."

Machen Sie sich auf zum Fareatai-Tal im Süden der Insel, wo Sie, im Rahmen einer geführten Jeep-Safari in den Dschungel, die riesige archäologische Stätte mit vielen alten Petroglyphen (Felszeichnungen), entdecken können. Besuchen Sie den Hauptmarkt der Insel in Uturoa, um lokales Kunsthandwerk wie bedruckte Pareos (Sarongs), Halsketten und Skulpturen zu erwerben.

Katamaran Charter von Raiatea

Raiatea ist der Ausgangspunkt für viele Bootausflüge und es ist möglich seinen eigenen Katamaran mit Crew für einen Minimumaufenthalt von 3 Nächten zu mieten. Etwas preisgünstiger ist es, sich einen Katmaran mit anderen Urlaubern zu teilen, aber für was Sie sich auch entscheiden, Sie werden einige der besten Ausblicke über die Lagune vom Wasser aus erhalten und Sie können sogar nach Bora Bora rüber segeln. An Bord gibt es 4-6 Kabinen und Sie können nach Herzenslust entweder ins Wasser springen, Schnorcheln, Kajak fahren oder vielleicht Stand Up Paddling üben.

Taha’a

Taha’a is accessible by boat from its sister island Raiatea in just 20 minutes

 

Taha’a ist mit dem Boot in nur 20 Minuten von der Schwesterinsel Raiatea erreichbar. Taha’a ist als die Vanille-Insel bekannt. 80% der Vanille aus Französisch-Polynesien wird hier angebaut. Man findet hier üppige fruchtbare Täler und Hänge bewachsen mit Bananen, Wassermelonen und Kokosnüssen und natürlich mit der hochgeschätzten Vanilleorchidee. 

Elfenbeinfarbende Sandstrände und wunderschöne filigrane Korallengärten umrahmen diese Insel und heißen Sie willkommen, sie warten nur darauf von Ihnen im Rahmen eines Schnorchelausflugs erkundet zu werden. Falls Sie gerne Wandern, Taha'a bietet zahlreiche Routen, mit atemberaubenden Aussichten auf die Lagune und die weißen Motus (kleine Riffinseln um die Lagune herum).

"Diese Motus werden häufig als die Schönsten in ganz Französisch-Polynesien bezeichnet"

Mit Ausnahme des beindruckenden 5 Sterne Hotels Le Taha’a Island Resort und Spa erfolgt die Unterbringung überwiegend in kleinen, rustikalen Pensionen um die Lagune herum oder auf den kleinen Motus. Die Unterkunft ist zwar nicht gerade preisgünstig, aber auf jeden Fall erschwinglicher als die internationalen Ketten auf den Hauptinseln.

Übernachten Sie an der Nordwestküste und Sie bekommen einen spektakulären Ausblick auf die zwei berühmten Gipfel von Bora Bora. Sie können atemberaubende Panoramen, von einem der verschlafensten Orte der Gesellschaftsinseln, genießen, fernab der Massen - einfach perfekt!

 

Wie kommt man nach Raiatea & Taha'a?

Sie können Raiatea im Rahmen eines täglichen 45-minütigen Fluges von Papeete aus erreichen. Taha’s ist nur eine kurze Fahrt mit der Fähre vom Flughafen entfernt. Die meisten Unterkünfte auf Taha’a organisieren einen Bootstransfer vom Flughafen für Sie.

3. Huahine

The next island on from Moorea is Huahine, the ‘Garden of Eden’

 

Huahine, auch als Garten Eden bezeichnet, ist der authentische polynesische Ruheort, auf den Sie hoffen.

"Eine ruhige, wunderschöne kultivierte Insel, wo man die versprochene Auszeit so richtig genießen kann. Einheimische legen viel Wert auf die Ästhetik Ihrer Umgebung. In der Tat wird Huahine von Vielen als die schönste Insel in Französisch-Polynesien bezeichnet.“

Die südliche der zwei Inseln (Huahine Iti bedeutet ’klein’) bietet die besten Strände und einen ruhigen Lebensrhythmus. Erwarten Sie hier nicht viel Luxus der Spitzenklasse, stattdessen finden Sie gemütliche authentische Pensionen. Dennoch, wenn Sie auf der Suche nach einem klassischen Überwasser Bungalow sind, bietet Royal Huahine Bungalows mit ein bisschen mehr Privatsphäre, als Sie auf Bora Bora erwarten können - ideal für eine ruhige und romantische Hochzeitsreise.

Der Sonntagsmarkt in der Hauptstadt Fare ist ein guter Ort um Kunsthandwerke und lokale Produkte zu erwerben. In der Nähe finden Sie die besten Surforte im Südpazifik.

Ein sehr beliebter Tagesausflug ist die Fahrt mit einem Auslegerkanu rund um die Insel, atemberaubende Aussichten sind garantiert!  

Im Landesinneren finden Sie die größte Anzahl von alten Tempeln in Französisch-Polynesien. Schließen Sie sich einer geführten archäologischen Tour an und erfahren Sie mehr über die Kultur und Geschichte dieser Inseln.

Einheimische werden Ihnen die Legende über den Gott Hiro erzählen. Hiro trennte die Insel einst in zwei Teile mit seinem Auslegerkanu. Die zwei Teile der Insel sind jetzt mit einer kleinen Steinbrücke verbunden. Der Name Huahine kommt von dem Wort ‘vahine’ was „Frau“ bedeutet und deswegen glauben Einheimische, dass die Insel die Fruchtbarkeit steigert. Von Fare aus kann man mit ein bisschen Phantasie an der Bergkette eine schwangere Frau erkennen.

Wie kommt man nach Huahine?

Huahine ist mit einem 40-minütigen Flug von Papeete erreichbar.

4. Fakarava

Discover Fakarava's empty beaches

 

Fakarava befindet sich nordöstlich von Tahiti und ist das zweitgrößte Atoll in Französisch-Polynesien; geografisch gehört Fakarava zu den Tuamotus-Inseln. Die atemberaubende Unterwasserwelt, die heimische Vogelwelt, sowie die vielen menschenleeren Strände sind bestens geeignet für Naturliebhaber .

"Wenn Sie sich eher zurückziehen möchten und die Ruhe sehr genießen sind Sie hier an der richtigen Stelle. Aktivitäten beinhalten vorübergehend Wassersportarten (z.B. Scuba-Tauchen und Schnorcheln) und neben den Stränden gibt verschlafene Dörfer zu entdecken. Der Charme der Insel sind seine familiengeführten Gästehäuser und Pensionen, die Sie herzlich willkommen heißen."

Wie kommt man nach Fakarava?

Die Flugzeit von Papetee beläuft sich auf 1 Stunde 10 Minuten.

 

5. Rangiroa

Visit a pearl farm and find out how pearls are cultured

 

Rangiroa wird von einer Lagune umrahmt, die so groß ist, dass die komplette Insel Tahiti hineinpassen würde. Die Besonderheit Rangiroa's ist ein unvergleichbarer Unterwassergarten, der von Tauchern weltweit geschätzt wird. Häufig sieht man Delfine in den Wellen springen, wenn sie im Kanal spielen, der die Lagune zum offenen Meer verbindet.

Genießen Sie Ihre Tage abseits der Menschenmassen und entspannen Sie sich am “les sables roses”, einem abgeschiedenen rosaroten Strand oder besuchen Sie ein malerisches Dorf und eine Kirche. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt zum “Ile aux Recifs” und entdecken Sie beeindruckende Korallenformationen oder entdecken Sie die bekannte Blaue Lagune, die von 12 Inseln umrahmt wird. Das kristallklare ruhige Wasser der Lagune mit seinem weißen Sandstrand lädt zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Ein Südsee-Feeling pur! Die Lagune ist auch ein sicherer Ort für harmlose junge kleine Schwarzspitzenhaie, die im seichten Wasser der Lagune freudig herumtollen. 

"Andere beliebte Aktivitäten sind mit dem Fahrrad um die Insel zu fahren und einen Eindruck in das Leben der Einheimischen zu erhalten. Besuchen Sie auch eine Perlenfarm und erfahren Sie, wie die Perlen gezüchtet werden, bevor Sie Ihr eigenes Juwel der Südsee erwerben, als ein schönes Andenken an Ihre Zeit im Südseeparadies."  

Darüber hinaus besitzt Rangiroa das einzige Weinbaugebiet Französisch-Polynesiens und Sie können den süßen Wein in allen Gasthäusern und Hotels kosten.

Wie kommt man nach Rangiroa?

Die Flugzeit von Tahiti beträgt ca. 1 Stunde.  

6. Tikehau

Enjoy Tikehau's rare pink sands

 

Mit lediglich 500 Einwohnern, bieten diese flachen Koralleninseln einen starken Kontrast zu den anderen bergigen Gesellschaftsinseln. Tikehau ist ein ovales Atoll, das aus vielen Motus (kleinen Inseln) besteht. Die Motus liegen wie eine Perlenkette nebeneinander. Mit so vielen, teils winzig kleinen Motus, gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten, zudem stellt Tikehau ein weiteres Paradies für Taucher, Schnorchler und Surfer dar. Viele Besucher kehren immer wieder zurück zu diesem ganz besonderem Ort.

"Lassen sie Ihren Traum vom Paradies wahr werden! Die rosa Sandstrände sind spektakulär."

Eines der besten Erlebnisse ist ein Tagesausflug auf eine einsame Insel. Sie können auf dem Hinweg Ihren eigenen Fisch angeln und zum Mittagessen grillen oder schnorcheln Sie und sehen Sie den Speerfischern im Wasser unter Ihnen zu, wie tauchend auf Fischfang gehen. 

Ein weiterer beliebter Ausflug in diesem Naturparadies sind die Vogelinseln. Diese Inseln bieten ein sicheres Umfeld für viele Vogelkolonien, so dass viele Vögel keine Nester bauen, sondern Ihre Eier lediglich auf Baumzweigen legen und Ihren Nachwuchs hier ganz in Ruhe aufziehen. Es bieten sich viele außergewöhnliche Fotomotive, nicht nur für Naturliebhaber. Tikehau bietet mehr als nur seine Strände und Kokospalmen und man fühlt regelrecht die Lebenskraft und den Lebensgeist (nach der Legende „Mana“ genannt). 

Die Unterkünfte liegen häufig abgeschieden und viele befinden sich auf einer eigenen Insel. Wir empfehlen Ihnen mindestens 3 Nächte auf Tikehau zu verbringen. Wenn Sie auf der Hauptinsel (wo sich auch der Flughafen befindet) übernachten, können Sie ganz einfach mit Fahrrädern die Insel erkunden, diese werden meist umsonst von Gästehäusern verliehen. Inselweit werden die meisten Budgets berücksichtigt, die Unterkünfte reichen von einfachen Pensionen und Boutique-Lodges bis hin zu guten 4-Sterne-Unterkünften, damit Sie einen unvergesslichen Aufenthalt genießen können.

Wie kommt man nach Tikehau?

Die Flugdauer von Tahiti beträgt 55 Minuten.

 

Französisch-Polynesien: Sind Sie an einer Reise zu dieser faszinierenden Inselwelt interessiert?

Möchten Sie gerne Ihre eigene Reise nach oder jenseits Tahiti planen? Unsere Reiseexperten helfen Ihnen gerne einen Reiseverlauf für Französisch-Polynesien zusammenzustellen. Wir können sämtliche Internationale-  sowie Inlandsflüge für Sie organisieren, Unterkünfte je nach Budget empfehlen, Transfers und die besten Ausflüge für Sie buchen. Wir stellen sicher, dass Ihre Reise ins Paradies ein unvergessliches Ereignis wird. Rufen Sie uns an unter +44 1273 947 314 oder fordern Sie ein Angebot per Email an.

Angebot anfordern