Namibia Reiseführer

  • Etosha National Park, Namibia | Namibia Travel Guide
    Etosha National Park, Namibia
  • Climbing the dunes at Sossusvlei, Namibia
    Climbing the gigantic dunes at Sossusvlei, Namibia
  • Flamingoes, Namibia | Top 10 things to do in Namibia
    You've got a great chance of spotting a flamboyance of flamingos
  • Elephants, Etosha National Park, Namibia
    Enjoy spectacular game viewing in Etosha National Park, Namibia
  • Seals on the Skeleton coast, Namibia
    Abundant seals on the barren Skeleton coast, Namibia
  • Fish River Canyon, Namibia
    Fish River Canyon is almost 550 meters deep in places
  • See the German influenced Christ Church in the capital city of Windhoek
    See the German influenced Christ Church in the capital city of Windhoek
  • Head into the desert and try to find a Welwitschia plant - a living fossil
    Head into the desert and try to find a Welwitschia plant - a living fossil
  • The trees in Sossusvlei died years ago and are perfectly preserved
    The trees in Sossusvlei died years ago and are perfectly preserved

Tiefrote Dünen, dunkelblauer Himmel und eine raue Atlantikküste – packen Sie eine zusätzliche Speicherkarte ins Gepäck, wenn Sie nach Namibia reisen. Buchen Sie eine Selbstfahrertour durch die regenarmen Landschaften des Landes, die Namib Wüste als ständigen Begleiter an Ihrer Seite. Stoppen Sie in deutschen Kolonialstädten, um Strudel und Sauerkraut zu essen, treffen Sie Stammesclans in ausgedörrten Wüsten-Landschaften oder halten Sie an und gehen eine Runde Surfen, Sandboarden und Fallschirmspringen. Karg, doch wunderschön, die Skelettküste ist ein absolutes Muss, ebenso wie die bergigen Sanddünen der Sossusvlei Salztonebene. Wenn Sie knapp an Zeit sind, sehen Sie sich alles von oben aus einem Heißluftballon an oder im Rahmen einer Flugsafari und fliegen im Sturzflug den Schiffswracks entgegen, schweben über Sanddünen und steuern auf Elefantenherden zu.

See the German influenced Christ Church in the capital city of Windhoek

Windhoek und Umgebung

Ihr Flug nach Namibia erstreckt sich über gähnende Wüstensande, die Hauptstadt Windhoek hingegen ist ein einladender Ort zum Landen und zugleich der Ausgangspunkt Ihres Abenteuers. Hier können Sie Alleen entlang spazieren, traditionelle Fleischgerichte oder deutsche Schnitzel verspeisen und aus Hiltons Skybar beobachten, wie die Sonne hinter im bayerischen Stil errichteter Gebäude versinkt.

Um sich mit den indigenen Wurzeln der Stadt vertraut zu machen, verbringen Sie etwas Zeit im Katutura Township und lernen Sie über die einheimischen Stämme im Nationalmuseum. Wenn Sie soweit sind, um die Stadt zu verlassen, mieten Sie sich ein Auto oder schließen Sie sich einer Pirschfahrt an, um Zebras, Giraffen und Gnus in einem der lokalen Reservate zu erspähen.

Seals on the Skeleton coast, Namibia

Skelettküste & Damaraland

Der größte Schiffsfriedhof der Welt, Namibias Skelettküste erstreckt sich von Swakopmund bis zur Grenze zu Angola. Wirbelstürme, tosende Brandung und Nebelschwaden besiegelten das Schicksal der tausend Schiffswracks, die diese Küstenlinie zusammen mit Walknochen, Robbenkolonien und menschlichen Schädeln übersäen.

Machen Sie sich auf im Rahmen einer organisierten Gruppe oder besorgen Sie sich eine Genehmigung im Voraus und beachten Sie die Ein- und Auslasszeiten und abgesperrten Bereiche innerhalb dieses Nationalparks. Reisen Sie ins Landesinnere zum Damaraland, um einige der ältesten Bewohner Namibias anzutreffen. Einer der wenigen Orte auf der Erde, wo Spitzmaulnashörner frei herumlaufen; halten Sie Ausschau nach Zebras, Giraffen und Zwergadlern, während Sie durch die Schotterebenen fahren, um die ikonische Spitzkoppe oder die prähistorischen Felsgravuren von Twyfelfontein zu erreichen.

Discover the German architecture of Swakopmund

Westnamibia und die Küste

Reisen Sie gen Westen zum am Meer gelegenen Abenteuerzentrum Swakopmund und buchen Sie sich eine Dünenfahrt, Sandboarding-Tour oder einen Fallschirmsprung, verlassen Sie im Anschluss Swakop auf der von Dünen gesäumten Küstenstraße um nach Walvis Bay zu gelangen - einer entspannten Stadt mit einer schimmernden Lagune, der Heimat von Delfinen, Pelikanen und einer der größten Flamingokolonien im südlichen Afrika.

Fahren Sie dann ins Landesinnere zum ariden Erongogebirge und wandern Sie vorbei an bizarren Granitfelsen, während Sie Mineralien funkeln und erkaltete Lava rot in der untergehenden Sonne leuchten sehen. Entdecken Sie die Felsmalereien der San Buschmänner, lauschen Sie dem Schnauben der Warzenschweine und schauen Sie auf, um schwarze Adler zu sichten. Übernachten Sie in einer Lodge oder einem Camp und schlafen Sie ein zu den Klängen der namibischen Nacht.

The trees in Sossusvlei died years ago and are perfectly preserved

Sossusvlei & der Südwesten

Arid und scheinbar verlassen, die Landschaften im Süden sind wirklich spektakulär. Fahren Sie auf einem Traktor-Anhänger durch den Sand nach Sossusvlei und blicken Sie auf zu einigen der höchsten Dünen der Welt. Klettern Sie zu Sonnenaufgang auf Düne 45 oder bleiben Sie bis zum Sonnenuntergang, um die unheimlichen Schatten zu sehen, die die Akazienbäume werfen, machen Sie sich als nächstes auf den Weg zur Big Moose Bäckerei, dem einsamen Außenposten, der berühmt ist für seine Apfelkuchen.

Weiter im Süden führt eine zwischen den Dünen und dem Meer isolierte Straße zur Diamantstadt Lüderitz, wo deutsche Bäckereien die Straßen säumen und Pinguine von der felsigen Halbinsel hüpfen. Östlich von hier, jenseits der Namib Wüste, können Sie durch die Tiefen des Fischfluss-Canyons, der größten Schlucht Afrikas, wandern oder den Ausblick vom Hobas Aussichtspunkt genießen.

Etosha is the largest game reserve in Namibia

Die nördlichen Regionen

Machen Sie eine Safari durch den Etosha, einen der größten Nationalparks Afrikas und sehen Sie Breitmaul- und Spitzmaulnashörner durch die Ebenen ziehen. Beobachten Sie, wie Zebras, Löwen und Springböcke sich um die Wasserlöcher drängen und filmen Sie die afrikanischen Elefanten, wie sie durch die surreale Etosha-Salzpfanne schlendern.

Um die größten Menschenmassen zu umgehen, verbringen Sie eine Nacht in einer nahe gelegenen privaten Konzession, wie z.B. Hobatere und sehen Sie frei lebende Wildtiere von einem Zeltcamp oder einer Holzhütte aus. Reisen Sie von Etosha Richtung Süden nach Otjiwarongo, um in einem Biergarten zu entspannen oder besuchen Sie Namibias erste Krokodilfarm. Begeben Sie sich auf eine leicht erreichbare Buschwanderung am Waterberg Plateau und sichten Sie über 200 Vogelarten oder besuchen Sie die Africat-Stiftung und folgen rehabilitierten Geparden, Hyänen und Wildhunden.

  • Bevölkerung laut letzter Zählung:
    2,100,000
    Zeitzone:
    GMT +2
    Währung:
    Namibian Dollar (NAD)
    Flugzeit von Deutschland:
    12 Hours