Peru Reiseführer

  • Llamas are synonymous with Peru
    Llamas are synonymous with Peru
  • Trek or take the train high into the Andes to the Inca city of Machu Picchu
    Trek or take the train high into the Andes to the Inca city of Machu Picchu
  • Colonial architecture, Lima, Peru
    Lima is full of Spanish colonial architecture
  • Discover traditional weaving techniques and colorful fabrics
    Discover traditional weaving techniques and colorful fabrics
  • The Amazon, Puerto Maldonado, Peru
    Travel deep into the Amazon from Puerto Maldonado
  • Be sure to visit the Uros people onthe floating islands of Lake Titicaca
    Be sure to visit the Uros people on Lake Titicaca's floating islands
  • Surfer, Northern beaches, Peru
    The northern beaches of Peru are great for surfing
  • The Hummingbird, Nasca Lines, Peru
    Take a scenic flight to really appreciate the Nasca Lines

Surfen Sie die weltweit längste Welle und entdecken Sie Perus tiefste Schluchten oder fliegen Sie über die Nazca-Linien und wandern den Inka-Trail. Wagen Sie sich in den Amazonas und lauschen Sie den Legenden des Titicaca-Sees, wandern Sie in den Hochanden und erkunden Sie das Heilige Tal oder trinken Sie Pisco Sour in Lima und lassen Ihre Finger über die Inkamauern in Cusco gleiten. Mit einer schwindelerregenden Anzahl alter Städte, Inka-Ruinen und Naturwundern, fällt es einem nicht leicht zu entscheiden, welchen Teil von Peru zu bereisen. 

Colonial architecture, Lima, Peru

Lima

Perus weitläufige Hauptstadt dürfen Sie sich nicht entgehen lassen. Von auf Hügeln gelegenen Slums zu mondänen Küstenenklaven; ein Mosaik aus verschiedenen Bezirken bildet diese Megastadt, in der Sie mit Gläsern in einer ruhigen Bar am Wasser anstoßen oder kopfüber in die hektischen Straßen eintauchen können. Entdecken Sie das koloniale Herz und schauen Sie auf zu den reich verzierten Balkonen, besuchen Sie das älteste Haus in Amerika und sehen Sie sich die charmanten Kirchen an.

Lima hat den Ruf für eine hervorragende Küche, arbeiten Sie sich also durch die Ceviche und scharfen Muscheln oder probieren Sie Ziegen- und Entengerichte und waschen Sie das Essen mit reichlich Pisco Sour hinunter. Die Museen und Märkte sind ebenfalls ausgezeichnet, machen Sie sich auf diese Weise mit peruanischer Geschichte und Kultur vertraut, geben Sie dann Ihre Nuevos Soles (peruanische Währung) für Wollteppiche, Edelsteine und Kunsthandwerk aus. Nehmen Sie sich eine Auszeit, um die Wellen der Stadt zu surfen oder joggen Sie durch die Parks am Pazifischen Ozean.
 

Discover the wildlife along the Madre de Dios river

Amazonas

Mehr als die Hälfte Perus ist mit Dschungel überzogen und daher eine perfekte Basis für Amazonas Abenteuer. Um den südlichen Teil zu erforschen, machen Sie sich auf den Weg nach Puerto Maldonado, wo Schlammstraßen und Mototaxis den Regenwald umgeben. Schließen Sie sich einer Mehrtagestour durch die Wälder von Madre de Dios an und treiben Sie in einem Kanu die Wasserstraßen entlang. Wagen Sie sich tiefer in den Regenwald hinein und entdecken Sie die entlegenen Gebiete des Manu Nationalparks, Heimat von Jaguaren und Riesenflussottern.

Ein hervorragender Ort für Abenteuer abseits der ausgetretenen Pfade, keine Straßen führen zu der im Norden gelegenen Stadt Iquitos, der einzige Zugang ist somit per Flugzeug oder Schiff. Befestigen Sie Ihre Hängematte und treiben Sie den Amazonas hinab, schlafen Sie an Bord und halten Sie Ausschau nach Piranhas und rosa Flussdelfinen. Wandern Sie in das abgelegene Pacaya Samiria Reservat, übernachten Sie in einer Luxus-Lodge oder zelten Sie unter dem Blätterdach und hören, wie Anakondas durchs Unterholz gleiten.
 

A llama at Machu Picchu, Peru | Peru Travel Guide

Cusco, das Heilige Tal und Machu Picchu

Hoch in den Anden gelegen, die historische Stadt Cusco war einst die Hauptstadt des Inka-Reiches. Heute ist sie ein Zentrum der Quechua-Kultur, ein blühendes Touristenzentrum und die älteste bewohnte Stadt in Südamerika. Laufen Sie an den von Inkas erbauten Mauern und Kolonialgebäuden entlang, betreten Sie alte Kirchen und schließen Sie sich den Einheimischen am San Pedro Markt an.

Unternehmen Sie Tagesausflüge und erkunden das Heilige Tal. Entdecken Sie Inka-Ruinen, wandern Sie durch das Hochland oder üben sich im Rafting und Klettern. Um die mächtigen Ruinen von Machu Picchu zu erreichen, können Sie entweder in den Zug steigen oder Sie treten in die historischen Fußstapfen und wandern den Inka-Trail. Sehen Sie, wie die antike Stadt zu Sonnenaufgang zum Vorschein kommt oder glühend im Sonnenuntergang versinkt -  Perus meistbesuchtes Wahrzeichen, die Touristenhorden sind hier nicht zu vermeiden, aber Sie dürfen dies einfach nicht verpassen.
 

Taquile Island, Puno, Peru | Top 10 things to do in Peru

Puno und Titicaca-See

Von den schneebedeckten Anden überschaut, die eisig blauen Wasser des Titicaca-Sees erstrecken sich entlang der Grenze zwischen Peru und Bolivien. Traditionelle landwirtschaftliche Siedlungen säumen seine peruanische Küste, wo die einheimischen, Filzhüte tragenden Frauen sich um ihre Lamas kümmern. Begeben Sie sich nach Puno, der Hauptsiedlung am See und klettern Sie auf die übergroße Kondor-Statue, um eine tolle Aussicht über das Wasser zu erhalten. Besuchen Sie diese rauchige Stadt während einer seiner fantastischen Fiestas oder erleben Sie das bunte Nachtleben und die reiche Folklore das ganze Jahre hindurch.

Segeln Sie vom Hafen in Puno zu den Uros Inseln und übernachten Sie bei einer einheimischen Familie. Auf Titicacas riesiger Wasserfläche treibend, hier ist sämtliches, von den Booten und Häusern zu den Inseln selbst, aus Totora-Schilf. Zurück in Puno, unternehmen Sie einen Tagesausflug zu den Grabtürmen von Sillustani und sehen Sie wilde Meerschweinchen in der Nähe des Umayo Sees.
 

Surfer, Northern beaches, Peru

Die nördlichen Strände

Surfer, Kulturliebhaber oder begeisterter Entdecker, die nördlichen Strände Perus werden Sie nicht enttäuschen. Egal, ob Sie auf einem Surfbrett stehen oder die Szene von ihrem Badetuch am Strand aus genießen, Surfen ist entlang der ganzen Küste angesagt, von der perfekten peruanischen Pipeline am Cabo Blanco, zur weltweit längsten linken Welle bei Chicama. Abseits der Wellen werden Reiten und Hochseefischen angeboten, während Mancora der beste Ort zum Feiern ist.

Sind Sie Archäologie interessiert, lassen Sie sich in der Kolonialstadt Trujillo nieder und machen einen Ausflug zum Prä-Inka-Grab in Sipan und zu den Mond- und Sonnentempeln in Chan Chan - der größten präkolumbischen Stadt in Südamerika. Besuchen Sie das nahegelegene, entspannte Dorf Huanchaco, wo die Fischer die Wellen in Ein-Mann-Booten hinab surfen. Bei Ihrer Abreise, nehmen Sie einen Bus zur Bergstadt Cajamarca und entdecken Sie die zerstörten Festungen und isolierten Dörfer, die im Hochland verstreut sind.
 

The Hummingbird, Nasca Lines, Peru

Nasca-Linien, Arequipa und der Süden

Folgen Sie dem Gringo Trail und wagen Sie sich südlich von Lima durchs südliche Peru. Entdecken Sie Riffe, Wüsten und alte Kulturen im Paracas National Reserve oder segeln Sie zu den Pinguinen und Pelikanen der Ballestas Inseln. Halten Sie in Ica, um die Weingüter zu besichtigen und Pisco Sours zu trinken, machen Sie sich dann auf zur Huacahina Oase und sandboarden Sie die Dünen hinab.

Zwei Stunden südlich befinden sich die geheimnisvollen Nasca-Linien – fliegen Sie mit dem Flugzeug darüber hinweg, um schnurgerade Linien und riesige Tierzeichnungen im Wüstenboden zu entdecken. Setzen Sie Ihre Fahrt fort, bis Sie die Kolonialstadt Arequipa erreichen, wo Vulkane über die Straßen mit den weißen Mauern wachen. Die Heimat einer der besten peruanischen Küchen, probieren Sie das Adobo-Schweinefleisch und gebratene Meerschweinchen, kalten Tintenfisch und Flussgarnelenaufläufe. Runden Sie Ihre Reise ab mit einem Trekking- oder Rafting-Abenteuer in den dramatischen Colca und Cotahuasi Canyons und blicken Sie gen Himmel, um schwebende Kondore zu erspähen.
 

  • Bevölkerung laut letzter Zählung:
    29,496,000
    Zeitzone:
    GMT -5
    Währung:
    Nuevo Sol (PEN)
    Flugzeit von Deutschland:
    16 Hours