Sri Lanka Reiseführer

  • Stilt fishermen, Sri Lanka | Sri Lanka Travel Guide
    This is no ordinary fishing - the unique stilt fishermen of Sri Lanka
  • Wander the hectic streets of Colombo
    Wander the hectic streets of Colombo
  • Dondra Head lighthouse, Sri Lanka | Top 10 things to do in Sri Lanka
    Dondra Head lighthouse, Sri Lanka
  • Sigiriya Rock, Sri Lanka
    Head to the ancient palace of Sigiriya
  • Elephants, Kandy, Sri Lanka
    Elephants are a highlight of any trip to Kandy
  • A man collecting coconuts, Bentota, Sri Lanka
    A man collecting coconuts in Bentota
  • Mirissa Beach, Sri Lanka
    The palm fringed jewel that is Mirissa Beach
  • Nilaveli Beach, Trincomalee, Sri Lanka
    Nilaveli Beach on the untouched East coast
  • Sip tea in the plantations of Nuwara Eliya
    Sip tea in the plantations of Nuwara Eliya

Betrachten Sie die Fischer, wie sie versiert auf ihren Stelzen sitzen und spüren Sie das angenehme Prickeln von Chili auf Ihrer Zunge oder schlendern Sie entlang sanft wedelnder Palmen und atmen Sie den süßen Duft von Jasmin ein. Lehnen Sie sich zurück an den palmengesäumten Stränden im Süden und probieren Sie köstliche, mit Kokos Sambol verfeinerte Fisch-Currys oder reisen Sie in den unberührten Osten der Insel, um die Breaks zu surfen und barfuß einsame Sandstrände zu erkunden. Begeben Sie sich auf eine Flusssafari, um Affen und Warane zu entdecken, besichtigen Sie Nationalparks um die srilankischen Elefanten mit der Kamera festzuhalten und machen Sie sich auf den Weg zum faszinierenden Inselinneren, wo Sie den altehrwürdigen Sigiriya Palast vorfinden, der auf einem mächtigen Felsen erbaut wurde.

Wander the hectic streets of Colombo

Negombo und Colombo

Landen Sie im Küstenstädtchen Negombo und machen Sie sich auf den Weg in die Altstadt, um das pikante “Kottu” zu kosten. Die niederländische, portugiesische und britische Kolonialherrschaft haben allesamt ihre Spuren in der Architektur der Stadt hinterlassen, während die lokalen Fischmärkte und bunten, hölzernen Katamarane jede Menge srilankischen Charme versprühen. Eine Fahrt auf dem holländischen Kanal oder Kitesurfen entlang der Küste bieten weitere Gelegenheiten, die Umgebung zu erkunden.

Eine Stunde südlich befindet sich die Hauptstadt Colombo, die Heimat bunter Märkte und ernüchternder städtischer Slums. Fahren Sie mit dem Tuk-Tuk durch die Straßen oder gönnen Sie sich eine Tasse Tee in einem Kolonialhaus. Besuchen Sie die Zimtgärten und die Basare von Pettah, lassen Sie einen Drachen am “Galle Face Green” steigen und sehen Sie sich ein srilankisches Cricket-Match an, oder shoppen Sie nach Schmuckstücken in der Innenstadt von Colombo.
 

Mirissa Beach, Sri Lanka

Die Südlichen Strände

Sri Lankas Südküste bietet die traumhaftesten Strände des Landes - freuen Sie sich auf Palmen gesäumte Refugien und glitzernden Sand. Die Stadt Bentota wirkt wie gemalt und Sie können in tropischen Gewässern windsurfen, in eleganten Hotels übernachten oder eine Fluss-Safari unternehmen. Weiter im Süden befindet sich die Stadt Galle, mit ihrer Nähe zu einigen Sandstränden können Sie zunächst das Holländische Viertel erkunden, im Anschluß bei den Bastionen einen Drachen steigen lassen und den Nachmittag verbringen Sie dann mit Schwimmen vor dem sichelförmigen Strand in Unawatuna.

Wenn Sie Mirissa am Südzipfel der Insel erreichen, stecken Sie einen Strohhalm in eine Kokosnuss und machen Sie es sich in einer Hängematte bequem oder unternehmen Sie eine Bootsfahrt und halten Ausschau nach Blauwalen. Yala National Park liegt unweit an der Südostküste - kommen Sie hierher, um Dünen und Lagunen, Leoparden und magische Sonnenuntergänge zu sehen.
 

Elephants, Kandy, Sri Lanka

Das Inselinnere

Reisen Sie mit dem Zug durch das zentrale Hochland, vorbei an dichten Wäldern und steil abfallenden Schluchten, botanischen Gärten und badenden Elefanten. Stoppen Sie in Kandy (der Hauptstadt srilankischer Kultur) und erleben Sie eine Kandyan Tanzshow. Statten Sie dem Zahntempel einen Besuch ab und meiden Sie die Schwarzhändler, wenn Sie Kunsthandwerk einkaufen.

Fahren Sie Richtung Norden zum alten Palast von Sigiriya oder reisen Sie nach Süden zur kolonialen Bergstation Nuwara Eliya, wo Sie eine englische Atmosphäre vorfinden, während Sie durch Rosengärten schlendern, eine Tasse Tee in einem Landhaus trinken und Schutz vor dem Sprühregen suchen. Reisen Sie weiter Richtung Osten und Sie stoßen auf die atemberaubende Landschaft um das Dorf Ella oder schnüren Sie sich Ihre Wanderschuhe, machen sich auf den Weg ins Hochland und betrachten Sie Buddhas Fußabdruck auf Adams Peak.
 

Nilaveli Beach, Trincomalee, Sri Lanka

Ostküste

Sri Lankas Ostküste ist herrlich zerklüftet und relativ unberührt. Aufgrund der unstabilen Lage zwischen den 1980er Jahren und Anfang des 21.Jahrhunderts, insbesondere der ethnischen Auseinandersetzungen und des Tsunamis in 2004, waren diese sandigen Ufer für den Tourismus weitgehend tabu. Nachdem die Stabilität wieder hergestellt ist und der Tourismus ebenfalls wieder auf die Beine kommt, ist jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Besuch, da die Region weder überfüllt noch verbaut ist.

Die meisten Besucher machen einen Abstecher zur Arugam Bucht, in der die entspannte Atmosphäre und die legendäre Surfszene Ihren Höhepunkt während der von Mai bis September andauernden Trockenzeit haben. Dschungel und einsame Strände liegen im Süden, wo Sie nach herumwandernden Elefanten und dösenden Krokodilen Ausschau halten können, oder besuchen Sie die Mangrovensümpfe des Yala East Nationalparks. Um noch mehr von der Ostküste zu sehen, reisen Sie Richtung Norden zur Kolonialstadt Batticaloa, zur antiken Siedlung Trincomalee und zu den einsamen Stränden in Uppuveli.
 

  • Bevölkerung laut letzter Zählung:
    20,277,597
    Zeitzone:
    GMT +5 1/2
    Währung:
    Sri Lankan Rupee (LKR)
    Flugzeit von Deutschland:
    12 Hours

To plan your trip to Sri Lanka call us on +44 1273 320 580 or contact any of our team who’ve been there: