Wie Travel Nation entstanden ist

Haydn, Gründer und Geschäftsleiter von Travel Nation, erklärt:

“Rückblickend auf meine erste eigene Reiseerfahrung ist es nahezu ein kleines Wunder, dass ich heutzutage für die Planung einzigartiger Reisen anderer Menschen verantwortlich bin. Im Alter von 18 Jahren, lange vor der Zeit von Lonely Planet Reiseführern und bevor spezialisierte Reiseunternehmen es in das verschlafene Nottingham geschafft hatten, packte mich das erste Mal das Reisefieber. Mein Plan war es, irgendwie meinen Weg nach Ägypten zu finden und dort einen Platz auf einem Schiff zu ergattern, welches über den Suezkanal nach Indien fahren würde.

  • Enjoying the benefits of the infinity pool at the Marina Bay Sands, Singapore
    Enjoying the benefits of the infinity pool at the Marina Bay Sands, Singapore

Und so nahm ich am Freitag, den 12. September 1980, meinen Rucksack und trampte die M1 runter bis nach London (mein erstes Mal dort). Irgendwo im Norden von London fragte ich einen eindeutig belustigten Polizisten, wo denn die Straße nach Dover sei. Er riet mir, die U-Bahn zur Station ‚Elephant and Castle‘ zu nehmen. Nach meiner Ankunft dort fand ich nach einiger Zeit auch die ‚Old Kent‘ Straße und wanderte mit ausgestreckten Daumen in die Nacht hinein. Am Ende war es zu meinem eigenen Erstaunen ein Taxifahrer, welcher mich auf seinem Heimweg ins ländliche Kent mit aus London herausnahm (so begann auch meine lebenslange Treue zu den schwarzen Taxis). Ich setzte meine Reise auf diese eventuell leicht bedenkliche Art und Weise bis nach Athen fort, wo ich dann mein Flugticket nach Kairo kaufte (meine erste Flugreise!). Letzten Endes schaffte ich es so bis in die sehr sandige Suez Stadt und zu den im dortigen Hafen ansässigen Schifffahrtsgesellschaften.

Während diese Art von Reisen vielleicht in längst vergangenen Zeiten einmal funktioniert hatte oder in der Tat einige Jahre später für den Reisejournalisten Michael Palin, begann mein Glück mich an dieser Stelle zu verlassen. Mir wurden zwar unzählige Tassen Tee angeboten aber zu meinem Bedauern lernte ich auch, dass man nicht so einfach am Suezkanal auftauchen und sich mit Rede- und Überzeugungsgeschick einen Platz auf einem Schiff erbitten kann. Wie ich rückblickend meinem alten Reisepass entnehmen kann, hatte ich nicht einmal an ein Visum für Indien gedacht! So erfolgslos wie diese Abenteuer am Ende auch waren, so blieb doch eins übrig: die Abenteuerlust und das Reisefieber hat mich seitdem nie wieder los gelassen.

Vier Jahre später verließ ich die East Anglia Universität und entfloh dem mir damals zu trist und eintönigen England und verbrachte den Rest der 80er Jahre damit, die Welt zu bereisen. Während dieser Zeit gab mich meiner Wanderfreude hin und arbeitete u.a. als Englischlehrer in Tokio und als Landschaftsgärtner in Sydney. Zum Glück hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch den richtigen Dreh beim Reisen herausbekommen, so dass mir weitere Enttäuschungen erspart blieben.

Nach meiner Rückkehr arbeitete ich einige Zeit in einer Filiale von STA Travel in London (heute ein Starbucks Cafe… die konnten ohne mich anscheinend nicht lange überleben), bevor ich 1991 bei Bridge the World Travel in Camden anfing, wo mein Abschluss in Politik und Philosophie dann ‚richtige‘ Verwendung fand indem ich den Rest der 90er dort als Manager arbeitete.

2001 realisierte ich meine Ziele und Ambitionen von meinem eigenen Reiseunternehmen, Travel Nation.

Heute, 13 Jahre später, kann ich mit groβer Freude sagen, dass meine ursprüngliche Vision von einem spezialisierten Reiseunternehmen mit groβartigem und reiseerfahrenen Personal sich mehr als jemals erwartet, realisiert hat.

Wir bei Travel Nation sind berechtigt Stolz auf unsere Expertise, die wir über die Jahre aufgebaut haben und unseren ausgezeichneten Kundenservice (schauen Sie sich einmal unsere Kundenbewertungen auf dem unabhängigen Bewertungsportal Trustpilot an). Ich kann mich sehr glücklich schätzen, dass so viele talentierte und erfahrene Personen, die zudem meine Werte und Ideen teilen, sich dazu entschlossen haben, hier bei Travel Nation zu arbeiten. Folglich ist unser enormer Wachstum in den letzten Jahren nicht zuletzt auf unseren Ruf und auf die vielen Kunden, die wieder und wieder ihr Vertrauen in unsere Erfahrungen und unseren Service setzen, zurückzuführen.

Eine weitere Besonderheit von Travel Nation ist, dass unsere Mitarbeiter grundsätzlich sehr lange in unserem Unternehmen bleiben. Während viele unserer Mitarbeiter in der Vergangenheit für Konkurrenzunternehmen gearbeitet haben, so hat doch noch kein einziger in den Vergangenen 11 Jahren Travel Nation für einen Konkurrenten verlassen.

2008 habe ich ein zweites spezialisiertes Reiseunternehmen gegründet, Rickshaw Travel (www.rickshawtravel.co.uk), ebenfalls mit Sitz in Brighton. 

Die Dinge haben sich sehr rasant entwickelt seit meinem ersten verhängnisvollen Trip nach Indien. Sollten Sie darüber nachdenken, Ihre nächste Reise mit uns zu buchen dann sein Sie bitte unbesorgt, wir werden Sie nicht erst nach Ägypten trampen lassen!“

Gute Reise,

Haydn Wrath, Managing Director
Travel Nation
[email protected]